Liebe Richterswilerinnen und Richterswiler

Das neue Coronavirus hatte uns in den letzten Monaten fest im Griff und beeinflusste fast alle Lebensbereiche. Dass wir gut aus der ersten Pandemie-Welle herausgekommen sind, verdanken wir dem Einsatz von Ihnen allen. Nun kehrt langsam ein Stück Normalität zurück, wenn auch eine mögliche zweite Welle in aller Munde ist. Ich bin zuversichtlich, dass wir auch die kommenden Wochen und Monate gemeinsam meistern werden und  dass der Weg zurück in die «alte Normalität» uns alle vorwärts bringen wird.

Die Wasserversorgung nahm im ersten Quartal dieses Jahres in Absprache mit dem kantonalen Labor diverse Untersuchungen des Trinkwassers vor. Lesen Sie in dieser Ausgabe über die Qualität des Richterswiler Trinkwassers.

Und schliesslich lade ich Sie ein, liebe Richterswilerinnen und Richterswiler, am 23. August 2020, Ihre Stimme abzugeben. Die Abstimmung zur Ausgliederung des Alterszentrums «Im Wisli» steht an. Bestimmen Sie mit, für sich und für die kommenden Generationen. Sie können am 23. August 2020  persönlich an der Urne oder im Vorfeld brieflich abstimmen.

 

 

Herzlich, Ihr Gemeindepräsident Marcel Tanner

Abstimmungssonntag 23.8.

Ersatzwahl Schulpräsidium für den Rest der Amtsdauer 2018 – 2022
Infolge Wohnsitzwechsel des langjährigen Schulpräsidenten und Mitglied des Gemeinderates Markus Oertle, steht am Sonntag, 23. August 2020, die Ersatzwahl für das Schulpräsidium für den Rest der Amtsdauer an. Wahlvorschläge sind bis spätestens 13. Juli 2020 an die Gemeinderatskanzlei Richterswil, Seestrasse 19, 8805 Richterswil zu richten. Das Formular zur Einreichung der Wahlvorschläge steht unter www.richterswil.ch zum Download bereit.
 
Ausgliederung des Alterszentrums «Im Wisli» in zwei gemeinnützige Aktiengesellschaften
Am gleichen Abstimmungssonntag stimmt Richterswil auch über die Ausgliederung des gemeindeeigenen Alterszentrums in zwei gemeinnützige Aktiengesellschaften ab. Detaillierte Informationen und Unterlagen dazu unter: www.richterswil.ch/abstimmungwisli.

Instandstellung N03 und Teilneubau Anschluss Richterswil

Die Bauarbeiten zur Instandstellung der N03 und des Teilneubaus des Autobahnanschlusses starten laut dem Bundesamt für Strassen ASTRA nach 2025 und werden bis 2027 abgeschlossen sein. Die Bypass-Lösung in Fahrtrichtung Samstagern auf der Fahrspur Richtung Zürich wird die notwendige Entlastung bringen. Dazu gehört auch die Neugestaltung des Rad- und Gehweges ab der Autobahnbrücke bis zum Kiesweg zur Unteren Schwandenstrasse. Der Langsamverkehr erhält mit diesem Teilneubau eine direkte Verbindung zur Unteren Schwandenstrasse. 

Neue Sammelstellen in Richterswil und Samstagern

Diverse Oberflursammelanlagen in Richterswil wurden durch moderne Unterfluranlagen (UFC) ersetzt und sind bereits im Einsatz.

Für die Entsorgung von Altglas und Alu stand der Bevölkerung in der Vergangenheit beim Schulhaus Feld eine Oberfluranlage zur Verfügung. Für die Leerung der Container musste der LKW-Kran über das Trottoir manövrieren, was zu gefährlichen Situationen führte. Ausserdem waren die Anwohner schon seit Jahren durch den beim Glaseinwurf entstehenden Lärm belastet. Diese Gründe haben die Gemeinde dazu bewogen, die alte Sammelstelle durch eine neue, moderne Unterfluranlage zu ersetzen und das Trottoir zur Sicherheit der Schulkinder und Fussgänger anzupassen. Die Umgebung wurde ausserdem wieder mit neuen Bäumen bepflanzt. Neben den viel geringeren Lärmemissionen beim Einwerfen von Glasbehältern bietet die neue Anlage  ein grösseres Fassungsvermögen und ist somit auch wirtschaftlicher.

Im April dieses Jahres wurden ausserdem die in die Jahre gekommenen Sammelstellen «KERAG» und «Bärenbrüggli» auf den neuesten Stand gebracht. Auch dort wird mit Unterflurcontainern gearbeitet. 

Neu gibt es bei der KERAG-Sammelstelle einen Einwurf für Kehrichtsäcke. Im Bärenbrüggli ist der erste UFC für Altpapier im Einsatz.

 

Sauberes Richterswiler Trinkwasser

Die Wasserversorgung Richterswil bezieht rund ein Drittel ihres Wassers aus den eigenen Quellen am Rossberg, ein Drittel aus dem Grundwasserpumpwerk Mülenen und ein Drittel aufbereitetes Seewasser über den Zweckverband Seewasserwerk Hirsacker-Appital.
 
Grundwasser
Aufgrund der toxikologischen Neubeurteilung des Pflanzenschutzmittels Chlorothalonil und dessen Abbauprodukte durch die zuständigen Bundesbehörden hat die Wasserversorgung Richterswil in Absprache mit dem Kantonalen Labor Zürich das Grundwasser der Mülenen auf diese Inhaltsstoffe untersucht. Die bisher gemessenen Werte liegen weit unter dem Höchstwert. 
 
Quellwasser
Die Wasserfassungen liegen im Schutzzonen-Bereich,  grösstenteils ausserhalb von landwirtschaftlich genutztem Gebiet. Eine Pestizidbelastung des Trinkwassers kann daher bei unseren Quellen ausgeschlossen werden.
 
Seewasser
Die Qualität des Seewassers ist nur geringfügig von einer Beeinträchtigung durch das Pflanzenschutzmittel Chlorothalonil betroffen. Die bisher gemessenen Werte liegen weit unter dem Höchstwert.
 
Die Wasserversorgung Richterswil verfolgt die Entwicklungen in diesem Bereich weiterhin aufmerksam und führt periodische Überprüfungen durch. Mit diesen drei Standbeinen ist die Trinkwasserversorgung Richterswils langfristig gesichert.

Herzliche Gratulation

Am 27. Juni 2020 feierte Emiro Galli aus Richterswil seinen 100. Geburtstag. Gemeindepräsident Marcel Tanner gratulierte Herrn Galli zu diesem besonderen Geburtstag und überbrachte ihm die Glückwünsche im Namen des Gemeinderates.

Sommer in Richterswil

Hat Ihnen die Corona-Pandemie eine Strich durch Ihre Sommerferien-Planung gemacht? Haben Sie sich entschieden, zu Hause zu bleiben? Richterswil bietet Ihnen mit dem Seebad, der Freizeitanlage am Hüttnersee und dem Horn erfrischende Abwechslung. Die Betreiber im Seebad und am Hüttnersee freuen sich auf Sie!

Bleiben Sie informiert!

Abonnieren Sie den alle 3 Monate erscheinenden Newsletter „Richtig aktuell“